Hinweis: Für sämtliche Veranstaltungen von Bündnis 90/Die Grünen KV Erlangen gilt unser Einlassvorbehalt.

Café Grün: BILDUNG BRAUCHT DEMOKRATIE

Es heißt Anstoß für den Bildungswendeball in Bayern.

67.000 Kitaplätze fehlen in Bayern und führen damit zu fehlenden Fachkräften auch in der Gesamtwirtschaft. Lehrer*innenmangel belastet vor allem Grund- und Mittelschule. Drohende Sprachtests in Kitas, Grundschulabitur und separierendes Schulsystem erzeugen Leistungsdruck und Leidensdruck für junge Menschen und Familien gleichermaßen. Die UN-Behindertenkonvention und echte Inklusion werden ignoriert. Lehrpläne sind überfrachtet und machen unser Bildungssystem nicht zukunftsfähig.

Eine echte Bildungswende muss ins Rollen kommen!

Dr. Gerald Klenk, Vorsitzender der Lernwirkstatt Inklusion und Sprecher vom Bündnis Gemeinschaftsschule Bayern, stellt die 4 bayerischen Forderungen der deutschlandweiten Bildungswende Bewegung vor, die am 14. Juni auch durch Erlangen rollt. Lasst uns darüber sprechen was sich ändern muss damit gute Bildung ins Rollen kommt!

Café Grün im Lesecafé Anständig essen (Hauptstr. 55 - Altstadtmarktpassage).
Am Dienstag, 4. Juni, um 19 Uhr - hingehen, zuhören, mitreden!

Im Anschluss offener Stammtisch.

Radtour entlang der Erlanger StUB-Strecke

Am Sonntag, 19.05., lädt WIR PRO StUB ein gemeinsam über den Erlanger Abschnitt der StUB-Trasse zu radeln. Dabei werden an verschiedenen Punkten nochmal kurze Informationen zum Trassenverlauf gegeben.

Start der Tour ist um 14 Uhr am Skatepark in Reutles.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten entlang der Strecke zuzusteigen:

• Skulpturenpark Tennenlohe um 14:15 Uhr
• Friedrich-Bauerstraße Wendehammer um 14:35 Uhr
• Ohmplatz um 14:55 Uhr
• Langemarck-Platz um 15:15 Uhr
• Bahnhof (Westseite) um 15:35 Uhr
• Schulzentrum Bushaltestelle um 15:55 Uhr
• Lindnerstraße um 16:20 Uhr

Wir freuen uns über zahlreiche Teilnahme an der Radtour. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Tour findet unabhängig vom Wetter statt.

Wir sind dabei: Grüne Art

Am 11. Mai findet rund um den Brucker Seela und dem Kulturpunkt Bruck die Grüne Art statt. An diesem Tag dreht sich das reichhaltige Programm um die Themen Kunst, Nachhaltigkeit und Garten. Bei freiem Eintritt gibt es von 13 bis 18 Uhr jede Menge Aktivitäten wie z.b. den Kleinkunstmarkt, eine Pflanzenbörse, eine Kinderlesung des Theaters Erlangen oder Stand-Up-Paddling und Fährüberfahrt am See. Auch wir Grüne werden mit einem Informations- und Mitmachstand (Nr. 54) dabei sein. Während sich die Erwachsenen über die StUB- und Europawahl informieren können, dürfen die Kinder malen oder aus recyceltem Material Kressebeete basteln.
Wer einen Standdienst bei uns übernehmen möchte, kann sich gerne hier eintragen.

Klima schützen – StUB bauen: Jetzt zählt's!

Die mit über 100 Zuhörenden gut besuchte Podiumsdiskussion der Erlanger Grünen am 30.04. zum Thema "Klima schützen – StUB bauen: Jetzt zählt's!" brachte wichtige Erkenntnisse über die Zukunft der Mobilität und den Klimaschutz in Erlangen hervor. Hochkarätige Gäste wie Dr. Anton Hofreiter (MdB), Mandy Guttzeit vom Zweckverband Stadt-Umland-Bahn, Dr. Rainer Hartmann vom Bund Naturschutz und Ann-Sophie Scholl von der Studierendenvertretung der Friedrich-Alexander-Universität beleuchteten verschiedene Aspekte des größten ÖPNV-Projekts in der gesamten Metropolregion. Moderiert wurde die Veranstaltung von Paulus Guter, Mitinitiator des Radentscheids.

„Jetzt gibt es einige Kritiker, aber wenn die StUB dann mal gebaut ist, werden alle begeistert sein!“, so fasste Dr. Anton Hofreiter seine Erfahrungen mit Schienenprojekten zusammen. Die Stadt-Umland-Bahn sei zudem ein Ausnahme-Projekt, weil es bei Schienenprojekten sehr selten ist, dass der volkswirtschaftliche Nutzen so hoch im Vergleich zu den Kosten ist. Er betonte die Vorzüge des ÖPNV, darunter Bequemlichkeit, Schnelligkeit und die Laufruhe von Schienenverkehr.

   Mehr »

Video: Klima schützen - StUB bauen: Jetzt zählts!

Jahreshauptversammlung

Wir laden ein zu unserer Jahreshauptversammlung (JHV):
am Mittwoch, den 08. Mai 2024,
um 19:00 Uhr,
im b11 (Bayreuther Str. 11, Erlangen).

Auf der JHV stehen turnusmäßig die Wahlen zum Kreisvorstand an. Wir freuen uns über Bewerbungen unserer Mitglieder - bei Interesse oder Fragen melde dich am besten bei unserer Geschäftsführerin Miriam oder sprich eines der jetzigen Vorstandsmitglieder an.

Außerdem planen wir die Wahl unserer Delegierten für die Bundesdelegiertenkonferenz sowie die Bezirksversammlung. Die Aufgabe einer*eines Delegierten ist es, stellvertretend für den Kreisverband bei den Delegiertenversammlungen (entspricht den Parteitagen bei anderen Parteien) abzustimmen.

Wir freuen uns auf dich bei der JHV!

   Mehr »

Café Grün: Arbeitskampf

Erfolge der letzten Jahre und notwendige Verbesserungen

Der diesjährige Tag der Arbeit fällt in eine Zeit noch immer hoher Belastungen für die Bürger*innen. Gerade jetzt zeigt sich der Wert von Tarifverträgen, denn gute Löhne und eine funktionierende Sozialpartnerschaft geben Sicherheit. Gemeinsam mit Vertreter*innen des DGB beleuchten die Erlanger Grünen die gewerkschaftlichen Erfolge und notwendigen Verbesserungen rund um das Arbeitsleben in Deutschland. Die Grünen stehen dabei schon lange für eine Stärkung des Tarifvertragssystems und der Mitbestimmung im Betrieb. Doch aus Sicht der Gewerkschaften ist mehr zu tun.
Welche politischen Maßnahmen fordert der DGB? Was kann jede*r Einzelne tun? Wird heute wirklich mehr gestreikt als früher? Wann kommt ein bayerisches Tariftreuegesetz?

Café Grün im Lesecafé Anständig essen (Hauptstr. 55 - Altstadtmarktpassage).
Am Dienstag, 7. Mai, um 19 Uhr - hingehen, zuhören, mitreden!


Im Anschluss offener Stammtisch.

Rädli - wir sind mit dabei, du auch?

Liebe Wahlkämpfer*innen,

am 1. Mai findet in Erlangen wieder die alljährliche Rädli statt - eine Radtour für alle mit verschiendensten Stationen in Erlangen verteilt. Dies möchten wir gerne auch für unseren Europa- und StUB-Wahlkampf nutzen. Daher wird es einen Stand von Bündnis 90/Die Grünen zusammen mit denkmalgrün am Grünen Haus geben. Es gibt ein Europa-Quiz zu lösen und Infomaterial zum Verteilen! Für alle Helfenden wird es Getränke und Kuchen geben.

Bitte tragt euch fleißig ein und leitet den Link an andere Wahlkämpfer*innen weiter: termite.gruene.de/Nh4166umtkeorwYN.

Klima schützen - StUB bauen

Jetzt zählts!

Die Erlanger Grünen laden ein zur Podiumsdiskussion mit

  • Dr. Anton Hofreiter, MdB
  • Mandy Guttzeit, Zweckverband StUB
  • Ann-Sophie Scholl, StuVe
  • Dr. Rainer Hartmann, BN

am Dienstag, 30.04.2024, um 19:30 Uhr in der Heinrich-Lades-Halle (Kleiner Saal).
Die Veranstaltung wird von einer Dolmetscherin in Gebärdensprache übersetzt.

Unsere Mobilität muss klimafreundlicher werden. Ein entscheidender Baustein ist dabei ein attraktiver ÖPNV. Das bedeutet Haltestellen an hoch frequentierten Orten, in Wohngebieten und an Orten des täglichen Lebens, kurze Fahrtzeiten, zuverlässige Verbindungen und bezahlbare Preise. Die Stadt-Umland-Bahn (StUB) bietet all das barrierearm und umweltverträglicher als viele andere Formen der Mobilität.
Doch wie sieht die Umweltbilanz aus? Wie verändert die StUB unsere (Innen-)Stadt? Wie steht die StUB im deutschlandweiten Vergleich da? Was passiert bei einer Ablehnung?
Wir beleuchten bei dieser Veranstaltung die unterschiedlichen Aspekte dieses größten ÖPNV-Projektes in der gesamten Metropolregion. Zusammen mit Toni Hofreiter diskutieren Vertreter:innen vom planenden Zweckverband, der Studierendenvertretung und vom Bund Naturschutz die verschiedenen Perspektiven.

Grüne Infostände zur StUB und Europwahl

Bald startet die heiße Phase des Wahlkampfs - wir sind schon vorher präsent und informieren rund um den Bürger*innenentscheid zur StUB sowie die Europawahl. Kommt gerne vorbei:

Samstags ab 11 Uhr vor dem Peek&Cloppenburg in der Nürnberger Straße.

Wer uns aktiv am Stand unterstützen möchte, kann sich gerne per Mail melden.

Wir freuen uns auf euch und ein JA für die StUB am 9.6.!

Kundgebung „Nie wieder IST JETZT!“ der Aktion Courage Erlangen

Die Erlanger Grünen teilen den Aufruf zur Teilnahme am Samstag, 20. April 2024, um 12:00 Uhr, auf dem Schlossplatz.
Neben Beiträgen von Dr. Elisabeth Preuss für Aktion Courage wird der Erlanger Oberbürgermeister Dr. Florian Janik sprechen. Außerdem gibts Lieder von Wulli und Sonja sowie Poetryslam.
 
Keine Stimme für Rechtsextremisten bei der Europawahl am 09. Juni 2024.
 
Solidarisch für soziale Gerechtigkeit in einem demokratischen und toleranten Rechtsstaat!

2:0 für Europa - nachhaltig und sozial mit Anna Cavazzini (MdEP)

Faire Lieferketten
In einer globalisierten Wirtschaft braucht es eine europäische Strategie, um Menschenrechte und Umwelt in Liefer- und Wertschöpfungsketten wirksam zu schützen. Mit dem EU-Lieferkettengesetz wird dies nun umgesetzt - damit ist unter Mitarbeit von Anna Cavazzini ein großer Schritt gegen Ausbeutung in Textilfabriken und Kinderarbeit auf Kakaoplantagen gelungen.

Recht auf Reparatur
Produzieren, verbrauchen und dann wegwerfen – das können wir uns einfach nicht mehr leisten. Wir brauchen eine Kreislaufwirtschaft, in der Produkte länger genutzt werden und reparierbar sind. Anna Cavazzini setzt sich aber nicht nur für das Recht auf Reparatur ein, sondern auch für eine einfache und erschwingliche Reparatur indem der Zugang zu Ersatzteilen zu einem angemessenen Preis auch für kleine Repair Shops und private Tüftler*innen garantiert wird.

Anna Cavazzini, MdEP, im Gepräch mit
Prof. Dr. Markus Krawjeski, Lehrstuhlinhaber für Öffentliches Recht und Völkerrecht an der FAU
Moderation: Monika Tremel
Am Samstag, 06.04.2024, um 19 Uhr, im ev. Familienzentrum (Bismarckstr. 19)

Café Grün: Initiative Queeres Zentrum

Seit 2009 wird am 31. März der Internationale Tag für Trans* Sichtbarkeit (Transgender Day of Visibility) gefeiert. Der Fokus liegt dabei auf der Würdigung der menschenrechtlichen Fortschritte für trans* und gender-nonkonforme Menschen. Zugleich soll aber auch darauf hingewiesen werden, was gesellschaftlich noch geleistet werden muss, um die Leben von trans* Personen gleichberechtigt zu machen. Denn auch 2024 werden trans* Personen nach wie vor diskriminiert, benachteiligt und ausgeschlossen.
In Erlangen gestaltet die Initiative Queeres Zentrum aktuell eine Begegnungsstätte für queere Menschen um ihnen eine sichere Umgebung zu bieten. Ziel ist es ihnen zur Unterstützung in verschiedensten Lebensbereichen eine sichere Umgebung zu bieten - frei von Diskriminierung, Vorurteilen, Gewalt und sozialer Ausgrenzung.
Frank Mann stellt die Initiative und deren Arbeit vor.

Café Grün im Lesecafé Anständig essen (Hauptstr. 55 - Altstadtmarktpassage).
Am Dienstag, 2. April, um 19 Uhr - hingehen, zuhören, mitreden!

Im Anschluss offener Stammtisch.

Bunt gegen Rassismus - Nie wieder ist jetzt

Seit Anfang des Jahres gehen viele hunderttausend Menschen unter dem Motto „Nie wieder ist jetzt!“ bundesweit auf die Straße. Sie alle eint die Einschätzung, dass unsere Demokratie aktuell massiv durch rechtsextreme Beeinflussung bedroht ist. Auslöser war die Veröffentlichung eines rechtsextremen Treffens u.a. mit gewählten Abgeordneten in Potsdam.

Deshalb ruft die Erlanger Stadt-SMV alle Schüler*innen und alle Erlanger*innen mit besonderem Nachdruck dazu auf, sich an der Kundgebung unter dem Motto „Bunt gegen Rassismus“ zu beteiligen:
Am Freitag, 22.03.2024
um 16 Uhr
am Hugenottenplatz.

Auch wir Grüne in Erlangen folgen dem Aufruf und unterstützen die Kundgebung. Gemeinsam wollen wir ein starkes Zeichen der Solidarität und des Engagements setzen - für eine Gesellschaft, die von Toleranz, Respekt und Vielfalt geprägt ist.

AG Wahlkampf: die nächsten Treffen

Am Sonntag, 10.03., um 18:00 Uhr gibt es ein außerplanmäßiges AG-Treffen im Grünen Haus für alle Interessierten. Wir wollen mit euch über das Thema StUB Kampagnen-Botschaft und die daraus resultierenden Sprüche und Motive sprechen. Das Treffen dreht sich ausnahmsweise nur um die StUB.

Am Sonntag, 17.03., um 18 Uhr findet dann das nächste planmäßige Treffen der AG Wahlkampf statt.

Pressemitteilung von B'90/Grüne KV Erlangen und Wähler*innenvereinigung Grüne Liste Erlangen:

Erlanger Grüne begrüßen Bürgerentscheid zur Stadt-Umland-Bahn

Der Erlanger Stadtrat hat beschlossen: Am 9. Juni entscheidet die Bürgerschaft über den Bau der Stadt-Umland-Bahn.

Die schon lange vehement von den Erlanger Grünen eingeforderte Machbarkeitsstudie zur Talquerung über die Regnitz zeigt die Wöhrmühl-Talquerung als einzige realistische Trasse. Die Wöhrmühl-Talquerung ist ein notwendiger, aber vertretbarer Eingriff in den Wiesengrund zu Gunsten der Stadt-Umland-Bahn. Da die Planung unter enger Einbindung der Umweltverbände erfolgt und der Eingriff so schonend wie möglich geplant wird, tragen auch die Umweltverbände diese Variante mit. Marcus Bazant, einer der beiden Fraktionsvorsitzenden der Grünen Stadtratsfraktion: „Im Rahmen des realistisch machbaren ist die Wöhrmühl-Talquerung die einzige wirklich existierende Variante, alles andere ist keine reale Option sondern ‚Wünsch-dir-was‘.“

Die Menschen in Erlangen entscheiden damit über die Zukunft der Mobilität in ihrer Stadt. Dabei geht es um heute schon vorhandene große Probleme beim Verkehr. Insbesondere in Stoßzeiten ist für Menschen, die zur Arbeit kommen wollen, der Straßenverkehr jetzt schon überlastet, zukünftig wird es sogar noch schwieriger werden.

Marcus Bazant weiter: „Für viele Tausend Menschen, die zwischen Wohnort und Arbeit oder Universität pendeln, brauchen wir eine Lösung. Für diese heute existierenden Probleme gibt es eine erprobte Lösung zur deutlichen Verbesserung der Situation: Die vorhandene Nürnberger Straßenbahn verlängern nach Erlangen und Herzogenaurach.“

Die großen Arbeitgeber (Siemens, Schaeffler etc.), die Universität und viele andere fordern dringend, dass der Bau der Stadt-Umland-Bahn realisiert wird. Denn sie benötigen die Stadt-Umland-Bahn, um zukunftsfähig zu sein. Ein positiver Ausgang des Bürgerentscheids wird durch die Optimierung des Busnetzes eine Verbesserung für alle Menschen in Erlangen bringen. Die Straßenbahn wird das Rückgrat des zukünftigen Verkehrssystems mit Buslinien in alle Stadtteile als Zubringer sein. Dies bietet eine große Entlastung für die Menschen in der Innenstadt, vor allem in der Goethestraße.

„Deshalb ist es richtig, jetzt die Menschen in Erlangen abstimmen zu lassen. Alle sollen sich informieren über die großen Vorteile dieses Projekts. Wir sind zuversichtlich, dass sich wieder, wie beim letzten Bürgerentscheid, eine große Mehrheit für die Stadt-Umland-Bahn ausspricht! JA zu einer erprobten und guten Lösung für die Verkehrssituation in Erlangen und JA zu einer Mobilität für alle“, so Marcus Bazant.

Café Grün zu Geschlechtergerechtigkeit

Der Rechtsrutsch und seine Folgen für Frauen

Aktuell gehen viele Menschen auf die Straße – gegen den Rechtsrutsch und die Deportationspläne der AfD. Doch warum ist es insbesondere für Frauen und Minderheiten überlebenswichtig, dem Rechtsrutsch etwas entgegenzusetzen?
Nach einem Impulsvortrag von Theresa Eberlein, Frauenpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Bayern, kann hierzu diskutiert werden.

Café Grün im Lesecafé Anständig essen (Hauptstr. 55 - Altstadtmarktpassage).
Am Dienstag, 5. März, um 19 Uhr - hingehen, zuhören, mitreden!

Im Anschluss offener Stammtisch.

Treffen der LAG Ökologie:

Agenda 2030 und Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie mit MdB Tessa Ganserer

Wie wir heute leben und handeln ist nicht zukunftsfähig. Bereits sechs von neun planetaren Grenzen wurden überschritten. Entscheidend ist, die Klimakrise, das Artensterben und den Ressourcenverbrauch nicht gegeneinander auszuspielen, sondern als miteinander verbundene Herausforderungen anzugehen. Das Ziel der Agenda 2030 ist es, genau diese Synergien zwischen verschiedensten Bereichen anhand der 17 Nachhaltigkeitsziele zu schaffen.

 

   Mehr »

2 Jahre Ukrainekrieg: Hoffnungszeichen für das geschundene Land

Zigtausende tote, verletzte und versehrte Menschen nach zwei Jahren Eroberungskrieg Russlands gegen die Ukraine - weiterhin lässt dies auch in Erlangen vielen Menschen keine Ruhe. Zum 37. Mal seit Beginn des Ukrainekriegs laden die Erlanger Christen für den Frieden zu einer Kundgebung gegen diesen Krieg ein. Am zweiten Jahrestag der Invasion, diesen Samstag 24.2. startet um 10.30 Uhr ein Demonstrationszug vom Schlossplatz durch die Fußgängerzone. Um 11 Uhr findet dann eine ca. einstündige Kundgebung auf dem Besiktasplatz (vor Deutscher Bank) statt. Daran nehmen neben dem Sprecher der Ukrainer in Franken Orest Zub auch bekannte Politiker mit Unterstützung ihrer Parteien teil: die SPD-Bundestagsabgeordnete Martina Stamm-Fibich, der grüne Landtagsabgeordnete Christian Zwanziger und der mittel-fränkische CSU-Kandidat für das Europaparlament Dr. Konrad Körner. Die Stadt Erlangen wird von Bürgermeister Jörg Volleth vertreten. Prof. Dr. Diether Götz, emeritierter Slawist der Universität Würzburg, Vorstandsmitglied im Partnerschaftsverein Charkiw-Nürnberg, spricht über die Hoffnung eines baldigen Kriegsendes. Für Teilnehmer*innen aus der Ukraine werden einzelne Aussagen übersetzt.

Interne Mitgliederversammlung

Wir laden herzlich ein zur mitgliederöffentlichen MV:
Am Mittwoch, 21.02.2024, um 20 Uhr im Dreycedern (Altstädter Kirchenplatz 6).

Neben dem Austausch zum Kommunalwahlkonzept möchten wir unsere Delegierten für die Landesdelegiertenkonferenz sowie unsere Vertretung im erweiterten Bezirksvorstand wählen. Außerdem berichtet die Wahlkampf-Leitung zu aktuellen Planungen im Europawahlkampf.

Grüne & WIR PRO StUB beim Brucker Faschingsumzug am 11.02.

Du willst die Stadt-Umland-Bahn unterstützen und bist zu allem bereit? Dann mach mit bei einer der ersten Aktionen unserer Kampagne und komm am 11. Februar zum Brucker Faschingsumzug. Egal ob dir Fastnacht im Blut liegt oder du Faschingsmuffel*in bist: Dieses Jahr verkleiden wir uns alle mit Bezug zum Thema Verkehr, also als Zebrastreifen, Verkehrsschild, Bushaltestelle usw. und machen mit!

Wir sind Teil der WIR PRO StUB-Gruppe, alle Unterstützer-Organisationen nehmen dieses Mal zusammen in einem möglichst großen Zug teil. Es gibt einen Wagen, Kamelle und Musik. Aufstellung ist um 13:30 Uhr in der Fürther Straße. Und wer sich nicht um ein Kostüm kümmern mag, bekommt auch da Unterstützung...

Bitte melde dich bei Miriam unter kontakt[at]gruene-erlangen.de mit deinen Kontaktdaten (Mail- Adresse und Mobiltelefonnummer) und ob du dich selber um eine Verkleidung kümmerst oder nicht. Wir erstellen dann eine Chat-Gruppe auf Signal um dort alle weiteren Informationen auszutauschen.

Motiviert auch Familie, Freundeskreis und Nachbarschaft für den 11.02., damit wir ganz Erlangen zeigen können wieviel Unterstützung die Stadt- Umland-Bahn jetzt schon hat!

Café Grün: Ernährung - klimafreundlich und gesund

Unsere Ernährung hat einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit und die unseres Planeten. Ein großer Teil der verfügbaren Landflächen werden für den Anbau und die Herstellung unserer Lebensmittel verwendet. Dies hat unmittelbare Folgen für die Umwelt z.B. Artenschwund, Grundwasserverschmutzung oder Bodenerosion.
Ebenso spielt unsere Ernährung eine große Rolle für unsere Gesundheit und Wohlbefinden.

Wir freuen uns für dieses wichtige Thema Sophia Marte als Referentin begrüßen zu dürfen. Durch ihr Studium der Oecotrophologie (Ernährungs- und Haushaltswissenschaften) sowie beruflicher Tätigkeit in der Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit verfügt sie über ein fundiertes Wissen über gesunde und klimafreundliche Ernährung.
Wir freuen uns mit euch mehr über dieses spannende Thema zu erfahren und zu diskutieren!

Café Grün im Lesecafé Anständig essen in der Altstadtmarktpassage (Hauptstr. 55).
Am Dienstag, 6. Februar, um 19 Uhr - hingehen, zuhören, mitreden!

Im Anschluss offener Stammtisch.

Mitgliederöffentliche Vollversammlung Grüne/Grüne Liste

Wir laden alle Mitglieder von Grüne / Grüne Liste in Erlangen ein zur Vollversammlung
am Dienstag, 30.01.2024, um 19:30 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum b11 (Bayreuther Straße 11).

Hauptthema ist unsere Positionierung zu den Varianten der StUB und die Vorbereitung der Grünen StUB-Kampagne zum Ratsentscheid.

Auf die Straße gegen die AfD

Freitag, 19.01. | 16 Uhr | Hugenottenplatz in Erlangen

Wie das Recherchezentrum correctiv aufdeckte, diskutierten vor kurzem in Potsdam ein geheimes Netzwerk aus Vertreter*innen der AfD, Unternehmer*innen, Neonazis und weitere Personen aus der extremen Rechten die Vertreibung von Millionen Menschen aus Deutschland.

Besucher*innen des bay. AfD-Landesparteitags am 14.01. in Greding grölten nach Medienberichten in einer örtlichen Disco rassistische Parolen wie "Deutschland den Deutschen, Ausländer raus". Mit dabei: die Landtagsabgeordneten Benjamin Nolte und Franz Schmid sowie Aktivisten der Identitären Bewegung (IB) und der Partei "Der III. Weg".

Stellen wir uns gegen die Normalisierung von AfD und der extremen Rechten mit ihren menschenverachtenden Deportations-Phantasien. Auf die Straße gegen die AfD.

Auch in Nürnberg wird demonstriert: Samstag, 20.01. | 14 Uhr | Willy-Brandt-Platz (gegenüber dem AfD-Büro)
mit dem Holocaust-Überlebenden Ernst Grube: nazistopp-nuernberg.de

Folge uns jetzt auf instagram, facebook und X.

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>