Die Grünen sind bereit

Am Wochenende haben die Grünen auf ihrer Bundesdelegiertenkonferenz das Regierungsprogramm für die anstehende Bundestagswahl diskutiert, verabschiedet und mit über 98 Prozent Annalena Baerbock zur ersten Grünen Kanzlerkandidatin gewählt.

„Annalena Baerbocks richtungsweisende Rede war für mich der Höhepunkt des Wochenendes. Sie hat dargelegt, wie mit der Wahl und mit einer grünen Bundesregierung ein neuer Aufbruch starten kann. Mit ihr gehen wir jetzt voller Tatendrang in den Wahlkampf um die Führung dieses Landes“, so Tina Prietz – die für die Grünen in Erlangen und Erlangen-Höchstadt antritt.

Die Grünen wollen die Grundlagen für klimagerechten Wohlstand schaffen, sozial in einem starken Europa. „Mit dem Klimaschutz-Sofortprogramm führen wir unser Land auf einen 1,5 Grad-Pfad. Wir sorgen für ein gutes Leben – auf dem Land und in der Stadt – durch effiziente, digitale Verwaltung, praktische Bus- und Bahnverbindungen und eine Gesundheits- und Pflegeversorgung mit fair bezahlten Pfleger*innen. Wir stellen Familien und Kinder in den Mittelpunkt, dafür führen wir eine Kindergrundsicherung ein. Mit unseren Plänen schaffen wir gleiche Lebenschancen und Zusammenhalt in unserer vielfältigen Gesellschaft. Wir wollen Hartz IV durch eine Garantiesicherung ablösen und einen höheren Mindestlohn von 12 Euro einführen“, erklärt die Direktkandidatin.

Unterstützt wurde die Bündnispartei durch zahlreiche Gastreden unter anderem von Transformationsforscherin Maja Göpel, der belarussischen Freiheitskämpferin und Präsidentschaftskandidatin Swetlana Tichanowskaja, der ehemaligen US-Außenministerin Madeleine Albright und dem Aufsichtsratsvorsitzenden von Siemens Energy Joe Kaeser. Letzterer hatte sich bereits nach der Nominierung von Annalena Baerbock für sie als Kanzlerin ausgesprochen und bekräftigte am Samstag seinen Zuspruch zum Grünen Veränderungswillen: „Wenn wir so weitermachen wie bisher, werden wir abgehängt“.



zurück

URL:https://gruene-erlangen.de/start/expand/813921/nc/1/dn/1/