Hinweis: Für sämtliche Veranstaltungen von Bündnis 90/Die Grünen KV Erlangen gilt unser Einlassvorbehalt.

Start-Ups: Innovation & soziale Verantwortung

3. After-Work-Talk der Grünen am 21.9.21 um 17:00 Uhr am Entla's Keller

Bei Unternehmensgründungen etabliert sich seit einigen Jahren ein Geschäftsmodell, das unternehmerisches Handeln mit sozialer Verantwortung vereint. Ziel dabei ist es, durch die Gründung eines innovativen Unternehmens nicht nur wirtschaftliche Gewinne zu erzielen, sondern vor allem einen Beitrag zur Lösung gesellschaftlicher Probleme zu leisten. Die Umsetzung erfolgt dabei oft sehr kreativ mit neuen, am Gemeinwohl orientierten Geschäfts- und Arbeitsmodellen sowie digitalen Lösungen.

Doch wie realistisch ist ihr Anspruch, die Gesellschaft positiv zu verändern? Wie nachhaltig ist ihr Geschäftsmodell, an welche Grenzen stößt es? Bedeutet ein guter Zweck auch gleichzeitig gute Arbeitsbedingungen? Und wie sehen die Grünen Pläne zur Unterstützung von sozialen Start-Ups aus?

Über diese und weitere Fragen diskutiert Tina Prietz (Bundestagskandidatin) mit Eva Lettenbauer (Grüne Landesvorsitzende) und den Start Ups WABE, BIRNE7 und Hydrogenious.

Eintritt frei, es gelten die Hygieneregeln des Biergartens.

Robert Habeck auf Wahlkampftour: Bereit, weil Ihr es seid

Wir brauchen grundlegende Veränderungen, damit wir gestärkt aus der Corona-Krise herausgehen, klimaneutralen Wohlstand schaffen und Freiheit schützen. Im ganzen Land wachsen Menschen gerade über sich hinaus: Einsatzkräfte, die uns bei Überschwemmungen oder Waldbränden mutig schützen. Pfleger*innen, die alles für unsere Gesundheit geben. Unternehmer*innen, für die Klimaschutz Grundlage für Wohlstand ist. All diese Menschen sind bereit für eine neue Politik, die die Herausforderungen unserer Zeit anpackt.
Über die Ideen, wie wir durch Veränderung Halt schaffen, spricht Robert Habeck gemeinsam mit Tina Prietz am Mittwoch, 15.09.2021, um 15 Uhr auf dem Erlanger Schloßplatz. Wir laden herzlich dazu ein!

Die Veranstaltung wird vor Ort live in Gebärden übersetzt.
Link zum Livestream: https://www.youtube.com/watch?v=3-H_-6stP4w
(später ist geplant das Video mit Untertiteln bereitzustellen)

Der öffentliche Termin wird unter Einhaltung der nötigen Hygienemaßnahmen und unter freiem Himmel stattfinden. Bitte beachte, dass unter Umständen eine maximale Teilnehmer*innenzahl eingehalten werden muss, eine Anmeldung im Vorfeld ist jedoch nicht notwendig.

Café Grün - Lebensgrundlagen schützen

Die Katastrophen der letzten Wochen und Monate haben deutlich gemacht, wie sehr uns die Klimakrise bedroht und wie schnell unsere Lebensgrundlagen wegbrechen können.

Klimaschutz ist jetzt. Wir Grüne wollen die Herausforderung angehen und einen Aufbruch starten, in die Zeit der Klimagerechtigkeit. Das bedeutet Veränderung, aber diese Veränderung schafft Halt in der Zukunft. Je entschiedener wir handeln, desto mehr Freiheiten und Alternativen sichern wir für junge und künftige Generationen.

Tina Prietz (Grüne Direktkandidatin) diskutiert mit Jakob Blasel (Klimaaktivist und Grüner Bundestagskandidat) über den notwendigen gesellschaftlichen Wandel und wie wir Klimaschutz, Erhalt der Artenvielfalt und Nachhaltigkeit richtig anpacken.

Café Grün im Lesecafé (Altstadtmarktpassage - Hauptstraße 55, Erlangen) und digital
Am 7. September, 19 Uhr – hingehen oder einloggen, zuhören, mitreden!

Teilnahmedaten für den online-Zugang:
Per Computer, Tablet oder Smartphone: global.gotomeeting.com/join/558393397
Einwahl per Telefon: +49 892 0194 301 - Zugangscode: 558-393-397
- Direktwahl: +498920194301,,558393397#

Rechtsstaat versus Terrorismus

Was sind angemessene Werkzeuge gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

2. After-Work-Talk der Grünen am 18.8.21 um 17:00 Uhr am Entla's Keller

Antidemokratisches Verhalten nimmt in Deutschland weiter zu, seien es der Breitscheidplatz-Anschlag eines Islamisten, Angriffe auf Angehörige muslimischen oder jüdischen Glaubens oder Politiker*innen durch Rechtsextreme. Welche Gesetze gibt es schon? Was kann man schon heute machen? Wo muss man nachjustieren? Wie schützen wir die Freiheit und die Bürger*innenrechte?

Tina Prietz, Bundestagskandidatin, diskutiert mit Ulrike Rauskolb-Kunz, stellvertretende Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, und Prof. Dr. Christoph Safferling, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Internationales Strafrecht und Völkerrecht an der FAU.

Eintritt frei, es gelten die Hygieneregeln des Biergartens.

 

Café Grün - Global Gemeinsam Wirtschaften

Der Welthandel schreitet voran. Immer mehr Handelsabkommen stärken den Freihandel mit allen Nebenwirkungen. Damit die Wirtschaft aber nachhaltig funktioniert und den Menschen dient, brauchen wir gewisse Voraussetzungen um "global gemeinsam zu wirtschaften".
Tina Prietz (Grüne Direktkandidatin) diskutiert mit Julie Mildenberger (Eine Welt Laden Erlangen) und Wolfgang Lederer-Kanawin (attac) wie die Strukturen geändert werden müssen, um eine zukunftsfähige internationale Wirtschaft zu gestalten.

Café Grün im Lesecafé (Altstadtmarktpassage - Hauptstraße 55, Erlangen) und digital
am 3. August, 19 Uhr – hingehen oder einloggen, zuhören, mitreden!

Teilnahmedaten für den online-Zugang:
Teilnahme per Computer, Tablet oder Smartphone: global.gotomeeting.com/join/581146949
Einwahl per Telefon: +49 891 2140 2090 - Zugangscode: 581-146-949
- Direktwahl: +4989121402090,,581146949#

Grüner Barabend

Morgen, am 30.07., treffen wir uns im Entlas-Keller zum "Grünen Barabend". Ziel ist es uns auszutauschen, besser kennenzulernen und gemeinsam einen schönen Abend zu verbringen.

30.07. - 20:00 Uhr - Entla's Keller (voraussichtlich ganz hinten oben im "Kastanien Hain")

Gerne dürfen auch Interessent*innen und grün-nahe Personen dazukommen.

after-work-talk: Energiewende und Arbeitsplätze

Die Erlanger Grünen starten eine after-work-talk Reihe, in der sie sich mit jeweils einem Thema der Erlanger Berufswelt auseinandersetzen. Dazu wird jeweils mindestens ein*e Vertreter*in eingeladen, um das Thema zu diskutieren.
Beim Auftakt geht es um das Thema "Energiewende & Arbeitsplätze".
Dieser findet statt am 21.07.2021 um 17:00 Uhr im Entlas Keller.

Auf dem Podium sitzen
Tina Prietz, Grüne Bundestagskandidatin und
Manfred Bäreis, Vorsitzender des Betriebsrats und Mitglied des Aufsichtsrats von Siemens Energy.

In dem Gespräch wird es darum gehen, was die Energien von morgen sind und wie der erforderliche Strukturwandel gestaltet werden kann, damit die Arbeitsplätze hier vor Ort erhalten bleiben. Dabei sollen nicht nur die beiden Referent*innen ins Gespräch kommen, sondern auch das Publikum aktiv eingebunden werden.

Dr. Pierrette Herzberger-Fofana:

Esther Bejarano (1924-2021): Eine Stimme verstummt

Esther Bejarano, eine der letzten Überlebenden des Mädchenorchesters in Auschwitz, eine unermüdliche engagierte Zeitzeugin und Kämpferin gegen jegliche Form des Antisemitismus, Rassismus und Rechtsextremismus ist für immer eingeschlafen. Trotzdem bleibt sie unter uns – in Herzen und Köpfen.

Ich habe Esther Bejarano zum ersten Mal persönlich kennengelernt, als sie im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2013 von der Stadt Erlangen zur Kundgebung „Wir stehen auf — Laut gegen Nazis“ eingeladen wurde. Auf den ersten Anblick war kaum vorstellbar, dass diese kleine und betagte Dame gleich auf der Bühne stehen und: rappen würde.

   Mehr »

Mit Herz und Haltung fürs Klima

Wir laden herzlich ein zur Podiumsdiskussion mit Claudia Roth (MdB) und Tina Prietz (Direktkandidatin)
am Donnerstag, 15. Juli, um 19 Uhr, im Garten vom Treffpunkt Röthelheimpark (Schenkstraße 111).

Die Veranstaltung wird vor Ort live in Gebärden übersetzt.

Anmeldung erforderlich unter
https://www.tina-prietz.de/termine/

Rekordtemperaturen und Hitzetote in Kanada, Hungersnöte in Madagaskar und überflutete Städte bei uns in Deutschland. Die Klimakrise führt schon heute zu nicht akzeptablen Folgen in der Welt. Um unsere Freiheit und unseren Wohlstand zu erhalten, brauchen wir dringend wirkungsvollen Klimaschutz.

Wir Grüne wollen die Klimawende jetzt endlich richtig anpacken und sie so gestalten, dass sie auch zur globalen Gerechtigkeit beiträgt. Dafür schmieden wir starke Bündnisse mit der Zivilgesellschaft und durch internationale Partnerschaften. Die Menschenrechte sind dabei der Gradmesser unserer Politik, universell gültig und unteilbar.

Dr. Pierrette Herzberger-Fofana:

„Rassismus-Eklat“ nach der Fußball-Europameisterschaft 2020

Wir sehen an den rassistischen Ausbrüchen nach der Niederlage der englischen Nationalmannschaft in London, wie wenig intakt eine Gesellschaft bezüglich ihrer Überwindung von Rassismus im Jahr 2021 ist – und wie hauchdünn die Hemmschwellen sind.

   Mehr »

Café Grün: Solidarität sichern

Die Herausforderungen bei Bildung und sozialer Sicherheit waren schon vor den Zeiten der Pandemie groß – nun drohen sie in manchen Bereichen völlig unter die Räder zu kommen. Home Schooling und Wechselunterricht haben die Schüler*innen massiv gefordert und insbesondere diejenigen, die sich sowieso schon schwer getan haben, drohen dabei zu kurz zu kommen. Aber auch bei der betrieblichen Ausbildung gibt es für die Azubis und die Betriebe große Herausforderungen.

Wir wollen die Situation während und die Chancen und Schwierigkeiten in einer Zeit nach der Pandemie beleuchten und zusammen über mögliche Lösungen sprechen. Unsere Grüne Direktkandidatin Tina Prietz wird gemeinsam mit dem Vorsitzenden des DGB in Erlangen, Wolfgang Niclas, und der Stadtschüler*innensprecherin Hanna Lagerbauer ihre Ideen präsentieren.

Café Grün im Lesecafé (Altstadtmarktpassage - Hauptstraße 55, Erlangen) und digital
am 6. Juli, 19 Uhr – hingehen oder einloggen, zuhören, mitreden!

Teilnahmedaten für den online-Zugang:
Teilnahme per Computer, Tablet oder Smartphone: global.gotomeeting.com/join/914465669
Einwahl per Telefon: +49 721 6059 6510 - Zugangscode: 914-465-669
- Direktwahl: +4972160596510,,914465669#

Mitgliederversammlung

Dienstag, den 6. Juli 2021, um 21:00 Uhr via GoToMeeting (für Zugangsdaten Mail an kontakt@gruene-erlangen.de)

TAGESORDNUNG
1. Begrüßung
2. Bundestagswahl 2021
2.1. Aktuelle Planungen
2.2. Wahl einer Stellvertretung für den Wahlkampfmanager
3. Delegiertenwahlen
3.1. Bezirksversammlungen (8 Delegierte)
3.2. Kleiner Parteitag (2 Delegierte)
4. Sonstiges

Am Wochenende haben die Grünen auf ihrer Bundesdelegiertenkonferenz das Regierungsprogramm für die anstehende Bundestagswahl diskutiert, verabschiedet und mit über 98 Prozent Annalena Baerbock zur ersten Grünen Kanzlerkandidatin gewählt.

„Annalena Baerbocks richtungsweisende Rede war für mich der Höhepunkt des Wochenendes. Sie hat dargelegt, wie mit der Wahl und mit einer grünen Bundesregierung ein neuer Aufbruch starten kann. Mit ihr gehen wir jetzt voller Tatendrang in den Wahlkampf um die Führung dieses Landes“, so Tina Prietz – die für die Grünen in Erlangen und Erlangen-Höchstadt antritt.

Die Grünen wollen die Grundlagen für klimagerechten Wohlstand schaffen, sozial in einem starken Europa. „Mit dem Klimaschutz-Sofortprogramm führen wir unser Land auf einen 1,5 Grad-Pfad. Wir sorgen für ein gutes Leben – auf dem Land und in der Stadt – durch effiziente, digitale Verwaltung, praktische Bus- und Bahnverbindungen und eine Gesundheits- und Pflegeversorgung mit fair bezahlten Pfleger*innen. Wir stellen Familien und Kinder in den Mittelpunkt, dafür führen wir eine Kindergrundsicherung ein. Mit unseren Plänen schaffen wir gleiche Lebenschancen und Zusammenhalt in unserer vielfältigen Gesellschaft. Wir wollen Hartz IV durch eine Garantiesicherung ablösen und einen höheren Mindestlohn von 12 Euro einführen“, erklärt die Direktkandidatin.

   Mehr »

Grüne Wege: Digitales Kneipenquiz

Nach 1,5 Jahren Pandemie verdient die Kultur unser besonderes Augenmerk. Bei unserem Kneipenquiz spielen verschiedene Teams bei gemütlicher Atmosphäre, Essen und Getränken gegeneinander ein Quiz und erweitern damit zusätzlich ihren Horizont. In unserem Fall drehen sich die Quizfragen um die mittelfränkische Kulturszene und deren aktuelle Situation, die wir anschließend in einem kleinen Podium aufgreifen.

Wir freuen uns auf ein tolles Kneipenquiz moderiert von Lucas Fassnacht, auf tolle Unterhaltung für zwischendurch mit Yannik Ambrusits und auf einen tollen Austausch zu unsere politischen Ideen mit Erhard Grundl (MdB) und unserer tollen Direktkandidatin Tina Prietz!

Samstag, 5.6.2021, 16 Uhr
Einwahldaten:
Per PC, Smartphone, Tablet: https://us02web.zoom.us/j/86197131630
Per Telefon: +49 69 7104 9922 - Meeting-ID: 861 9713 1630
Schnelleinwahl: +496971049922,,86197131630#

Moria 2 - Als Ärztin im Flüchtlingslager Kara Tepe

Nach den Bränden im Flüchtlingslager Moria und der Errichtung eines neuen Flüchtlingslagers in Kara Tepe auf der Insel Lesbos reißen die Schreckensnachrichten nicht ab: Unzureichend geschützt in eisiger Kälte, bei Regen und Überschwemmungen und unter unmenschlichen hygienischen und medizinischen Umständen harren Menschen aus und warten auf Anhörung und Asylbescheid - oft jahrelang. Tabea Stocklassa, Ärztin aus Erlangen, konnte nicht mehr nur zuschauen und hat von Januar bis März diesen Jahres als Ehrenamtliche vor Ort unterstützt. Neben unsäglichem Leid und Hoffnungslosigkeit hat sie Dankbarkeit und Solidarität erfahren - und den eiskalten Willen, unsere EU-Außengrenzen abzuriegeln, auch um den Preis von Humanität und Menschenrechten. Doch diesem Leid dürfen wir uns in der EU nicht entziehen. Wir müssen unserer humanitären Verantwortung gerecht werden und das Leiden und Sterben an unseren Grenzen beenden.

Bei unserem digitalen Café Grün wird Tabea ihre Erfahrungen aus ihrer ganz persönlichen Perspektive schildern und gerne mit euch ins Gespräch kommen.

Digitales Café Grün am Dienstag, 01.06.2021, um 19 Uhr - einloggen, zuhören, mitreden!
Teilnahme per Computer, Tablet oder Smartphone: https://global.gotomeeting.com/join/900463613
Einwahl per Telefon: +49 721 9881 4161 - Zugangscode: 900-463-613
Link zur Installation der App: https://global.gotomeeting.com/install/900463613

"Grün steigt auf" - Mitmachen beim Stadtradeln

Die Grünen in Erlangen machen wieder mit beim Stadtradeln.

Es wäre toll, wenn sich möglichst viele dafür anmelden und alle gefahrenen Rad-Kilometer dort eintragen.
Egal ob man eh jeden Tag fährt oder nur ab und zu, jede*r zusätzliche Radler*in und jeder zusätzliche Kilometer hilft, dass wir am Ende ein super Ergebnis haben.

Anmelden: stadtradeln.de (alte Accounts können re-aktiviert werden).  Unser Team heißt "Grün steigt auf".

Wir empfehlen die Nutzung der App: https://www.stadtradeln.de/app - damit kann man die Strecken und Kilometer super einfach aufzeichnen, entweder manuell eintragen oder per GPS automatisch messen lassen. Außerdem werden die Daten aus der App (z.B. Verkehrsaufkommen, Geschwindigkeiten, Wartezeiten) von der TU Dresden gesammelt und dann den teilnehmenden Kommunen zur Verfügung gestellt. Dadurch eröffnet sich die Möglichkeit die Radinfrastruktur vor deiner Haustür zu verbessern. Es versteht sich von selbst, dass diese Informationen umso aussagekräftiger werden, je mehr Menschen diese App nutzen. Ausführlichere Infos dazu unter https://www.movebis.org/das-projekt/.

Los geht's dann am 22.06.!

Pressemitteilung von Dr. Pierrette Herzberger-Fofana, MdEP, zum EUROPA-TAG am 9. Mai 2021

Am 9. Mai ist Europatag. Wir zelebrieren und gedenken der Idee, dass wir seit Jahrzehnten vereint in Frieden in Europa leben. Neben Solidarität und Frieden, bedeutet Europa Vielfalt. Diversität ist nicht nur ein Wort. Um das endlich für alle verständlich und greifbar zu machen, müssen wir uns die Frage stellen:

Wie werden wir dem Anspruch eines vielfältigen Europas gerecht? Es ist unsere Aufgabe, Vielfalt innerhalb unserer jeweiligen Gesellschaften sichtbar zu machen, denn die europäische Gesellschaft ist nicht homogen.

Simone Veil (1927-2017) war die erste Präsidentin des Europäischen Parlaments, Holocaust Überlebende und Ikone gegen alle Formen des Rassismus. Sie kämpfte vor allem gegen Antisemitismus und die Diskriminierung der Frauen. Veil hat nicht nur das EP stark geprägt, sondern sich immer für ein Europa für Alle ausgesprochen. Denn Europa ist Vielfalt. In diesem Sinne treten wir in ihre Fußstapfen.

   Mehr »

Demokratie lebt von den vielfältigen Perspektiven unterschiedlicher Menschen, die ihre Ideen einbringen und gemeinsam um die besten Lösungen ringen. Die besten Lösungen - nichts Geringeres brauchen wir im Kampf gegen die Klimakrise.
Am 26. April startet der erste bundesweite Bürger*innenrat zum Klimaschutz. Der Bürger*innenrat wurde zivilgesellschaftlich organisiert, 160 Bürgerinnen und Bürger aus der Breite der Gesellschaft wurden ausgelost und beraten darüber, wie der Klimaschutz in Deutschland zukünftig gestaltet werden soll.
Auch Erlangen startet dieses Jahr mit dem Klima-Aufbruch in eine breitere Beteiligung.
Gemeinsam mit Organisator*innen von Bürgerrat Klima, Klima-Mitbestimmung JETZT und Senf.Koeln sprechen wir über verschiedene Möglichkeiten, wie mehr Beteiligung fürs Klima gelingen kann. Denn wir sind überzeugt davon, große Herausforderungen, wie die Klimakrise, können wir nur gemeinsam lösen! Also, gib deinen Senf dazu!

Digitales Café Grün am 4. Mai, 19 Uhr - einloggen, zuhören, mitreden!
Teilnahme per Computer, Tablet oder Smartphone: https://global.gotomeeting.com/join/205467397
Einwahl per Telefon: +49 721 9881 4161 - Zugangscode: 205-467-397
Link zur Installation der App: https://global.gotomeeting.com/install/205467397

Am Freitag 30.04. waren wir zu einer Podiumsdiskussion der Pariser Hochschule Sciences Po eingeladen. Die Themen waren:  Welche Lehren lassen sich aus dem politischen Management eines Pandemiejahres ziehen? Ein deutsch-französischer Vergleich und Deutschland: Die Rolle des Europäischen Parlaments in der Gesundheitskrise der Covid 19-Pandemie. Ziel war es dabei eine Bilanz der Covid-19 Behandlung in den beiden Ländern Frankreich und Deutschland zu ziehen und die Auswirkungen der sanitären Maßnahmen auf die Bevölkerung zu vergleichen.

   Mehr »

Geeint nach Berlin – Grüne klären K-Frage und stellen Bayerischen Landesliste auf

Tina Prietz, unsere Kandidatin für den Bundestag; Foto: Andreas Gebert

Das gleichberechtigte Zusammenspiel von Annalena Baerbock und Robert Habeck in den letzten drei Jahren hat die Grünen in eine neue Phase geführt. Sie sind bei der Bundestagswahl im Herbst zum ersten Mal in der Position, um die Führung in diesem Land streiten zu können. Und wollen Sie mit ganzer Kraft tun. Ausgerechnet der Erfolg des aktuellen Grünen-Spitzenteams bedeutet, dass nun einer von beiden einen Schritt zurücktreten muss. Anders als in der Grünen Parteizentrale gibt es im Kanzleramt einen ein Chefsessel zu vergeben. Recht geräuschlos und einvernehmlich steht nun fest: Annalena Baerbock möchte Angela Merkel beerben. Die K-Frage ist bei den Grünen also geklärt. Gemeinsam wollen Baerbock und Habeck die Grünen in eine Regierung führen, und zwar als stärkste Kraft.

Christian Zwanziger, Grüner Landtagsabgeordneter für Erlangen und Erlangen-Höchstadt, blickt Richtung Bundestags. Im Landtag blockiere die Söder-Regierung bei zentralen Zukunftsfragen, etwa dem Ausbau der Erneuerbaren Energien, aber auch der Rückenwind aus Berlin fehle. „Annalena Baerbock hat den klaren politischen Kompass, die Energie und die Willensstärke, die es braucht, um Kanzlerin zu werden. Sie steht für die Erneuerung unseres Landes und einen anderen Politikstil, entschieden und transparent, lernfähig und selbstkritisch.“ meint Zwanziger.

Auch in Bayern haben die Grünen am Wochenende ihre Aufstellung für die Bundestagswahl vorgenommen und für Klarheit gesorgt. Bei einem digitalen Parteitag setzte sich Tina Prietz, Direktkandidatin der Grünen im Wahlkreis Erlangen, auf Platz 29 der 64-köpfigen Landesliste durch. Prietz blickt positiv Richtung Bundestagswahl: „Wir sind bereit, Verantwortung zu übernehmen und Deutschland wieder auf einen 1,5-Grad-Kurs zu bringen, und auf einen Kurs des solidarischen Miteinanders. Ich freue mich auf einen starken gemeinsamen Wahlkampf und auf Grüne Politik, die etwas Neues wagt, die vorausschaut und den Menschen zuhört! Mit Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin ist alles drin.“

ERIK und TINA am 14.04.21

Fluchtursache Klimakrise, Webtalk am 14. April, 19:30 Uhr

Weltweit sind aktuell ca. 80 Millionen Menschen auf der Flucht. Die Gründe dafür sind leider vielfältig: Krieg und Gewalt, Armut, politische Verfolgung aufgrund von Meinungen, ethnischen, religiösen, kulturellen oder sexuellen Identitäten und zunehmend aufgrund der Klimakrise.

Das Versagen der deutschen und europäischen Asyl- und Migrationspolitik ist verantwortlich für das Leid von tausenden von Menschen. Statt dieser Politik gegen Menschenrechte, fordern wir Grüne eine Politik gegen Fluchtursachen. Jeder Mensch verdient ein Leben in Frieden, Freiheit und Sicherheit. Und in Zeiten des Klimawandels bekommt Sicherheit eine neue Bedeutung.

Erik Marquardt (Grünes Mitglied des Europäischen Parlaments) und Tina Prietz (Bundestagskandidatin aus Erlangen) freuen sich auf die Diskussion mit Dir über unterschiedliche Perspektiven auf die Themen Flucht, Migration und Klimagerechtigkeit.

Webtalk Fluchtursache Klimakrise Mi., 14. Apr. 2021 19:30 - 21:30 Uhr
Teilnahme per Computer, Tablet oder Smartphone: https://global.gotomeeting.com/join/211436101
Einwahl per Telefon: +49 721 9881 4161 - Zugangscode: 211-436-101 
Link zur Installation der App: https://global.gotomeeting.com/install/211436101

Café Grün: Die Zukunft der Kultur?

Langsam wird die Kultur in Erlangen aus dem monatelangen künstlichen Koma geholt. Eines ist jedoch klar, die Corona-Krise hat tiefe Wunden in der Szene hinterlassen. Mit einem Schlag wurde unzähligen Kulturschaffenden, Künstler*innen, Kreativen und auch Medienschaffenden die Existenzgrundlage entzogen. Kultureinrichtungen stehen vor der Pleite. Der kulturellen Infrastruktur droht der Zusammenbruch.
Was braucht die Szene nun am Nötigsten? Welche Unterstützung bietet die Politik aktuell? Welche Forderungen stellen die Grünen zur Kulturförderung und Jugendarbeit?

Als Referenten begrüßen wir Jan Dinger (Geschäftsführer beim E-Werk) und Andreas Drechsler (Vorsitzender des Stadtjugendrings, Vertreter vom Dachverband der Erlanger Jugendclubs e.V.). Wir freuen uns auf die Diskussion mit allen Teilnehmenden.

Digitales Café Grün am Dienstag, 06.04.2021, um 19 Uhr - einloggen, zuhören, mitreden!
Teilnahme per Computer, Tablet oder Smartphone: https://global.gotomeeting.com/join/715936029
Einwahl per Telefon: +49 892 0194 301 - Zugangscode: 715-936-029
Link zur Installation der App: https://global.gotomeeting.com/install/715936029

Am 11.03.2011 kam es im Kernkraftwerk Fukushima Daiichi zu einer verheerenden Unfallserie, ausgelöst durch eines der stärksten gemessenen Erdbeben in Japan und einem darauffolgenden Tsunami. Infolgedessen brachen Energieversorgung und damit die Kühlsysteme zusammen und es kam zu einer Kernschmelze in drei Reaktorblöcken. Noch heute – 10 Jahre später – läuft radioaktives Kühlwasser aus den Reaktoren, Fische sind verseucht und Dekontamination ist in weiten Teilen des waldreichen Gebiets nicht möglich. Zudem setzen Pollenflug und Überschwemmungen radioaktiven Niederschlag regelmäßig neu frei und verteilen ihn über die Region. 

Der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen in Erlangen hat anlässlich des 10ten Jahrestags der Fukushima-Katastrophe an die Gefahren und die Folgen dieser vermeintlich billigen Energieform erinnert und für eine Welt ohne Atomkraft geworben. Dafür setzten die Grünen am Abend des 10.03. am Rathausplatz mit einer Gedenkaktion ein starkes Zeichen: Mithilfe von Kerzen in Form eines Atomkraftlogos wurde sowohl den Opfern des Super-GAUs gedacht als auch die atomare Strahlkraft symbolisiert. Als 24-Stunden-Mahnwache lud die Installation die Passant*innen zum Gedenken ein. Auf persönliche Kontakte wurde pandemiebedingt verzichtet.

   Mehr »

„Bauer to the People“ – Unsere Nahrung für Klimagerechtigkeit

Webtalk am Donnerstag, 11. März, 19:30 Uhr

Globale Klimagerechtigkeit und damit der Schutz unserer Lebensgrundlagen sind ohne eine umfassende Agrar- und Ernährungswende nicht zu schaffen. Unsere Nahrungsmittelproduktion muss sich endlich den Herausforderungen von Klimakrise, Artensterben und Hunger stellen.
Wir Grünen verfolgen das Ziel der Ernährungssouveränität. Dabei setzen wir auf eine Stärkung der kleinbäuerlichen, regional angepassten und ökologisch nachhaltigen Landwirtschaft.

Uwe Kekeritz (Sprecher für Entwicklungspolitik der Grünen Bundestagsfraktion) und Tina Prietz (Bundestagsdirektkandidatin aus Erlangen) freuen sich auf die Diskussion mit Dir über den Zusammenhang von Klimagerechtigkeit, Ernährung und Landwirtschaft.

Teilnahme per Computer, Tablet oder Smartphone: https://global.gotomeeting.com/join/924299557
Einwahl per Telefon: +49 721 9881 4161 - Zugangscode: 924-299-557
Link zur Installation der App: https://global.gotomeeting.com/install/924299557
(Ohne App wird Chrome als Browser empfohlen)

Café Grün: Eine Schule für alle?

Erlanger Montessori-Schule geht neue Wege in der Inklusion

Beim Café Grün am 2. März um 19 Uhr widmen sich die Erlanger Grünen dem Thema Bildung und Inklusion. Zu Gast bei der digital stattfindenden Veranstaltung ist Karin Reif, Geschäftsführerin der Montessori-Schule Erlangen.

Seit Aufhebung der Lernzielgleichheit 2003 sind die rechtlichen Voraussetzungen für Inklusion von Kindern mit Behinderungen an Schulen gegeben. An der Montessori-Schule in Erlangen wird Inklusion und „Eine Schule für alle“ aktiv gelebt. So besuchen auch Kinder mit Behinderungen die Einrichtung und lernen gemeinsam mit allen anderen Kindern in ihrem eigenen Tempo. Doch wie funktioniert „Eine Schule für alle“? Welche rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen gibt es und wie läuft die praktische Umsetzung?
Kann das Konzept auf die staatlichen Schulen übertragen werden?

Wir laden herzlich ein, diese und weitere Fragen gemeinsam zu diskutieren.

Digitales Café Grün am Dienstag, 02.03.2021, um 19 Uhr – einloggen, zuhören, mitreden!
Teilnahme per Computer, Tablet oder Smartphone: https://global.gotomeeting.com/join/157740221
Einwahl per Telefon: +49 721 6059 6510 - Zugangscode: 157-740-221
Link zur Installation der App: https://global.gotomeeting.com/install/157740221
(Ohne App wird Chrome als Browser empfohlen)

Spende ein Plakat für die Bundestagswahl

Die Bundestagswahl 2021 lässt nicht mehr lange auf sich warten. Damit unsere Kampagne noch stärker und präsenter wird, freuen wir uns über Deine Unterstützung: Spende eine Plakatfläche und trage unsere Ziele auf die Straßen.
Und so gehts: Auf https://plakat.gruene.de kannst Du die unterschiedlichen Werbeflächen einsehen. Suche Dir eine Fläche aus, die Du uns für die Bundestagswahl am 26. September 2021 spenden möchtest. Ein paar der Flächen in Erlangen hat der Kreisverband bereits gebucht - um naheliegende Standorte zu vermeiden, bitten wir Dich um kurze Rücksprache mit Miriam unter kontakt(at)gruene-erlangen.de.

Bitte sei dabei mit Deiner Spende! Lass uns gemeinsam einen starken grünen Wahlkampf führen, denn über den Zusammenhalt unserer Gesellschaft und die Zukunft unseres Planeten entscheiden wir vor Ort!

Fairkehrswende: „Klimafreundliche Mobilität für alle!“

Die viel diskutierte Verkehrswende kommt bei uns in Deutschland aktuell noch nicht richtig ins Rollen. Im Sektor Mobilität stiegen die Treibhausgasemissionen in den letzten Jahren sogar weiter an, statt zu sinken. So können wir nicht weiter machen!
Wir Grüne wollen unsere Lebensgrundlagen sichern und Mobilität für alle bedarfsgerecht und klimafreundlich ermöglichen. Unsere autogerechte Infrastruktur ermöglicht längst nicht allen die Mobilität, die sie brauchen oder sich wünschen. Neue Wege der Mobilität sind für uns nicht nur ein wichtiger Pfeiler für den Klimaschutz, sondern auch für soziale Gerechtigkeit.

Wie gelingt eine „Fairkehrswende“ in Deutschland?
Diese Frage diskutieren Toni Hofreiter, Fraktionsvorsitzender der Grünen Bundestagsfraktion, und Tina Prietz, Bundestagskandidatin und Stadträtin in der Fahrradstadt Erlangen, mit Dir am 19. Februar in einem gemeinsamen Webtalk um 19 Uhr.

Teilnahmelink via GoToMeeting

News Archiv

Zu den "alten" News geht es hier.

URL:https://gruene-erlangen.de/start/